picto-zonegeo_allemagne.png

Paul MAURICE

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) 


Forschungsschwerpunkte:

  • Deutsche Innenpolitik, politische Parteien und politische Landkarte Deutschlands
  • Deutschland in den internationalen Beziehungen
  • Außen- und Sicherheitspolitik der Bundesrepublik Deutschland
  • Geschichte der deutsch-französischen Beziehungen und der europäischen Integration

 

 

Paul Maurice ist seit März 2020 Wissenschaftler im Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) am Ifri, wo er sich insbesondere mit Fragen der deutschen Innenpolitik und den deutsch-französischen Beziehungen im Kontext der europäischen Integration beschäftigt. Er ist Lehrbeauftragter an der Universität Paris-Est Créteil und an der Sciences Po Rennes in deutsch-französischen Studiengängen.

Paul Maurice bereitet derzeit in Zusammenarbeit mit der Universität des Saarlandes eine Dissertation in Zeitgeschichte an der Sorbonne vor und ist Mitglied des Forschungszentrums UMR Sirice der Sorbonne (Identitäten, Internationale Beziehungen und Zivilisationen Europas). Seine Forschungsarbeit konzentriert sich auf das Fortbestehen traditioneller Eliten und deren Integration in die sozialistische Elite der DDR und insbesondere auf die Figur des marxistischen Wirtschaftshistorikers Jürgen Kuczynski. Paul Maurice studierte Zeitgeschichte und Internationale Beziehungen an der Universität Paris-Sorbonne und der Freien Universität Berlin. 2015 erwarb er einen zusätzlichen Master-Abschluss in deutscher Zeitgeschichte an der Universität Paris-Sorbonne. Er ist Mitglied des Redaktionsausschusses der Zeitschrift Allemagne d’aujourd’hui.

Alle meine Veröffentlichungen
05/10/2021

Die Bundestagswahl am 26. September 2021 stand im Zeichen des personellen Wandels, da die scheidende Bundeskanzlerin Angela Merkel sich nicht wieder zur Wahl stellte. Die Streuung der Stimmen und die hohe Volatilität der Wählerschaft führten zu einer Neudefinition der Parteienlandschaft und ...

01/07/2021

Paris bereitet sich auf eine mögliche Regierungsbeteiligung der Grünen in Deutschland vor. Fantasien und die Hoffnung auf Erneuerung prägen Frankreichs Erwartungen. Und – man ist etwas beunruhigt.

21/06/2021

Am 1. Juli 2020 übernahm Deutschland die sechsmonatige EU-Ratspräsidentschaft, in einer Zeit der globalen Pandemiekrise. Diese Präsidentschaft ist somit in ihren Zielen und ihrer Funktionsweise schnell zu einer „Coronas-Präsidentschaft“ geworden, die selbst ein Opfer der Pandemie ist.

19/05/2021

In der gegenwärtigen Situation braucht die Europäische Union (EU) einen neuen, größeren »Motor«, und dabei ist Polen ein natürlicher Partner für Frankreich und Deutschland in Mitteleuropa. 

14/04/2021

In der deutschen parlamentarischen Demokratie spielen die Parteien eine wichtige Rolle beim Beschluss von Auslandseinsätzen der Bundeswehr und bei der Kontrolle ihres Einsatzes. In dieser Debatte stehen sich Befürworter („Militaristen“) und Gegner („Pazifisten“) gegenüber.

01/10/2020

Am 3. Oktober 1990 wurde Deutschland nach vierzig Jahren deutscher Teilung wieder zu einem einigen Staat. Weniger als ein Jahr nach dem Fall der Berliner Mauer, am 9. November 1989, wurden die Gebiete der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) gemäß Artikel 23 des Grundgesetzes Teil der...

19/05/2020

Die für Europa essentielle Partnerschaft Deutschlands und Frankreichs wird durch die Corona-Krise auf die Probe gestellt. Was alles von der guten Zusammenarbeit mit unserem Nachbarland abhängt, erklären zwei französische Experten für Sicherheitspolitik im Interview.

Alle meine Medien
24/09/2021
By: Paul MAURICE, interviewt von Christoph Schäfer und Stephan Detjen für Deutschlandfunk

Die Kanzlerschaft Angela Merkels fiel in eine Zeit enormer Herausforderungen und Umbrüche in Europa und in der Welt. Ihre Rolle als Krisenmanagerin hat sich die Kanzlerin hart erarbeitet. Wobei ihr Blick auf Europa ein anderer ist als der ihrer Vorgänger.

21/09/2021
By: Paul MAURICE, interviewt von Sabine Wachs auf SR 2 - KulturRadio

Wie schaut Europa auf die Bundestagswahl am 26. September?

16 Jahre lang stand Angela Merkel an der Spitze der Bundesregierung, für viele Regierungschefs in Europa und der Welt eine Konstante während in anderen Staaten immer wieder Wechsel stattgefunden haben.

09/09/2021
By: Paul MAURICE, zitiert von Martina Meister in der Welt
Frankreich hat das Gefühl, dass der deutsche Wahlkampf diese Woche an die Seine verlegt wurde. Nach Olaf Scholz am Montag hat am Mittwochnachmittag Armin Laschet seine Aufwartung gemacht. Siebzig Minuten hat das Gespräch mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron gedauert. Wie bei...