17
Sep
2015
Veranstaltungen Seminare und Panels
Paris
von 14:00 bis 12:00
von Donnerstag 17 September 2015 14:00 bis Freitag 18 September 2015 12:00
Dieses Ereignis wird eingeschränkt
img_1214_gruppe_marmorsaal.jpg

Welche deutsch-französischen Initiativen können die GSVP wiederbeleben? Zweite Arbeitssitzung - Deutsch-französische Reflexionsgruppe

Am 17. und 18. September 2015 findet im Französischen Institut für Internationale Beziehungen (Ifri) die zweite Arbeitssitzung der Deutsch-französischen Reflexionsgruppe zum Thema „Welche deutsch-französischen Initiativen können die GSVP wiederbeleben?“ statt. Über 20 deutsche und französische Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Medien kommen zusammen, um sich über das zweite gemeinsame Papier zu verständigen.

Die Sitzung beginnt mit einem externen Impuls von General Jean-Paul Perruche, ehemaliger Generaldirektor des Militärstabs der Europäischen Union, Associate Fellow am IRSEM und Präsident von EuroDéfense-France und Stéphane Beemelmans, ehemaliger Staatssekretär im Bundesverteidigungsministerium, Exekutivdirektor der Agentur EUTOP Berlin GmbH.

Die Gruppe wurde von der Stiftung Genshagen und dem Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) des Französischen Instituts für Internationale Beziehungen (Ifri) im September 2014 gegründet und verfolgt das Ziel, zweimal jährlich ein gemeinsames Papier zu einem aktuellen Thema der europäischen Integration zu veröffentlichen.

 

 

Adresse: 
27 rue de la Procession 75015 Paris Frankreich
An die Organisatoren: 

Für weitere Informationen über die Veranstaltung, wenden Sie sich bitte an Lea Metke (metke@ifri.org)

Partner der Debatte
Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der Veranstaltung
27/03/2015
By: Deutsch-französische Reflexionsgruppe, Sie vereint 20 französische und deutsche Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Journalismus sowie verwandten Bereichen.

Die deutsch-französische Reflexionsgruppe ist eine Initiative der Stiftung Genshagen sowie des Comité d’études des relations franco-allemandes (Cerfa) am Institut...

Schlüsselwörter
Sicherheit Verteidigung Deutschland Frankreich