Publié le 27/06/2021

Julien NOCETTI, zitiert von Pavel Lokshin, Martina Meister in der Welt

Mit großer Energie versucht Russland, Frankreichs Eliten zu unterwandern - etwa durch die Einbindung des ehemaligen Premierministers François Fillon. Bei der nächsten Wahl droht ein neuer Versuch. Gefährdet wäre dabei auch die EU.

Die Einflussnahme des Kreml in Frankreich spielt sich keinesfalls geheim, sondern vor aller Augen ab“

urteilt  Julien Nocetti, Politikwissenschaftler und Spezialist für Cybersicherheit beim Pariser Institut für internationale Beziehungen IFRI, der das Interesse Moskaus im Gespräch mit WELT AM SONNTAG so zusammenfasst : Wenn Russland nach Westen blickt, dann geht es um Folgendes, und zwar in dieser Reihenfolge: Erstens, den Zusammenhalt der Nato brechen. Zweitens, das Funktionieren der Europäischen Union stören. Drittens, die westlichen Gesellschaften oben und unten durcheinanderbringen, indem man die Entscheidungsfähigkeit der politischen Eliten lähmt und gleichzeitig für Verwirrung innerhalb der Bevölkerung sorgt.“ Letztlich gehe es darum, das Vertrauen in die Demokratie zu zerstören.

Orientierungslosigkeit ist ihr Ziel

sagt Nocetti.

> Lesen Sie den ganzen Artikel in der Welt [1]