09
Dez
2020
Veranstaltungen Externe Vorträge
von 18:30 bis 19:30
Diese Veranstaltung ist öffentlich
institut_francais_bonn_visio_paul_09.12.jpg

Was macht Europa resilienter? Was Krisen und Klimawandel zur Modernisierung Europas beitragen Webinar, Institut français Bonn, Konrad-Adenauer-Stiftung

Deutsch-Französische Zukunftswerkstatt Staffel 3.

Die Krisen der vergangenen zwei Dekaden haben allen ins Bewusstsein gerufen, dass Europa die Fähigkeit aufbauen muss, auf Risiken frühzeitig zu reagieren.

Was muss passieren, damit Europa gemeinsame Antworten auf seine Existenz- und Überlebensfragen findet? Wie kann Europa seine politischen Institutionen und die seiner Mitgliedstaaten widerstandsfähiger, seine global vernetzten Unternehmen von äußeren Schockereignissen unabhängiger machen, und die Anfälligkeit des europäischen Lebensmodells gegen Krisen herabsetzen?

Wenn man auf die Krisen zurückblickt, die Europa in den letzten zwanzig Jahren durchgemacht hat, kann man sagen, dass die Europäische Union lernen muss, sich anzupassen, indem sie eine „resilient“ Haltung einnimmt. Aber was bedeutet „Resilienz“? Welche Auswirkungen wird das europäische Konjunkturprogramm auf die Modernisierung und Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft auf der internationalen Bühne haben? Welchen Platz werden der „Green Deal“ und der Kampf gegen den Klimawandel einnehmen?

  • Pascal LAMY, ehemaliger EU-Kommissar für Außenhandel und Generaldirektor der Welthandelsorganisation
  • Roland FREUDENSTEIN, Forschungsdirektor des des Wilfried Martens Centre for European Studies Brüssel
  • Paul MAURICE, Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa), Ifri

Moderation: Andreas NOLL, freier Journalist, „Europa heute“ Deutschlandfunk

 

Debatte, gemeinsam organisiert von der Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Französischen Institut Bonn in Zusammenarbeit mit dem Pariser Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung, um französische und deutsche Experten, die sich zu einer Diskussionsrunde über die Zukunft der Europäischen Union treffen werden.

 

Die Veranstaltung findet in deutscher und französischer Sprache mit Simultandolmetschung statt.

 

 

Adresse: 
Konrad-Adenauer-Stiftung, Politisches Bildungsforum NRW und Büro Bundesstadt Bonn, Konrad-Adenauer-Stiftung Auslandsbüro Frankreich, Institut français Bonn
An die Organisatoren: 

Mehr Informationen hier

 

Partner der Debatte
ifri_40ans_v2_avec-baseline_exe_transparent.png
ifri_40ans_v2_avec-baseline_exe_transparent.png
institut_francais_de_bonn.png
institut_francais_de_bonn.png
Logo KAS
Logo KAS
Veröffentlichungen im Zusammenhang mit der Veranstaltung
13/10/2020
By: Sandra PARTHIE

Verglichen mit anderen europäischen Staaten hat sich der deutsche Umgang mit der COVID-19 Krise als effizient erwiesen. Das deutsche Gesundheitssystem hat den Kampf gegen die Pandemie gut gemeistert, die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt wurden durch die Kurzarbeit abgefedert, Unternehmen...

01/10/2020

Am 3. Oktober 1990 wurde Deutschland nach vierzig Jahren deutscher Teilung wieder zu einem einigen Staat. Weniger als ein Jahr nach dem Fall der Berliner Mauer, am 9. November 1989, wurden die Gebiete der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) gemäß Artikel 23 des Grundgesetzes Teil der...

Schlüsselwörter
Coronavirus COVID-19 Deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020 Deutsche Europapolitik Die europäische Wirtschaft Europäische Integration Europäisches Grünes Abkommen Green Deal Klimaschutz Wirtschaftliche Souveränität Europas Deutschland Europa Europäische Union Frankreich