Sie sind hier

Cerfa

image_site_cerfa.png

Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa)

Das im Jahre 1954 durch einen bilateralen Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich gegründete Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) analysiert seit über 60 Jahren die deutsch-französischen Beziehungen. Die vom Cerfa organisierten Konferenzen und Seminare, die  Experten, politische Entscheidungsträger sowie Vertreter der Zivilgesellschaft beider Länder zusammenbringen, tragen zur deutsch-französischen Debatte bei und formulieren politische Handlungsempfehlungen.

Regelmäßig veröffentlicht das Cerfa Bücher, die die deutsch-französischen Beziehungen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Darüber hinaus gibt das Cerfa zwei Publikationsreihen (die „Notes du Cerfa“ und die „Visions franco-allemandes“) heraus, die sich vorrangig an französische Entscheidungsträger richten und die politischen, wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Entwicklungen in Deutschland darlegen sowie den Stand der deutsch-französischen Beziehungen verfolgen.

Das Cerfa unterhält enge Beziehungen zu einer Vielzahl von deutschen Stiftungen und think tanks, wie zum Beispiel der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), der Konrad-Adenauer Stiftung (KAS), der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), der Stiftung Genshagen, dem Deutsch-Französischen Institut (DFI), der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), etc.

Nicht zuletzt trägt das Cerfa auch zur Entwicklung einer neuen deutsch-französischen Generation bei. Es organisiert seit 2007 gemeinsam mit der DGAP den „Deutsch-französischen Zukunftsdialog“, der durch die Robert-Bosch-Stiftung unterstützt wird und den Austausch zwischen jungen deutschen und französischen Doktoranden sowie Berufstätigen fördert.

Hans STARK

Generalsekretär Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa)

...
Katja BORCK

Projektmanagerin des Studienkomitees für deutsch-französische Beziehungen

01/11/2009
By: Julia SATTLER

20 Jahre nach Öffnung des Eisernen Vorhangs ist die AKP der Bundesrepublik nicht mehr von Nachkriegsrealitäten geprägt. Ihre leitenden Merkmale - Beständigkeit, Verlässlichkeit, Nachhaltigkeit, auf Partnerschaft beruhende Zusammenarbeit - bleiben zwar nach wie vor bestehen. Gleichzeitig haben...

07/06/2009
By: Tim SPIER

Obwohl sich seit 1998 die Mehrheit der Wählerschaft links ansiedelt, scheint ein Bündnis zwischen Die Linke, der 2007 von dem ehemaligen SPD-Parteivorsitzenden Oskar Lafontaine gegründeten Partei, und den im Zerfall begriffenen Sozialdemokraten weiterhin unwahrscheinlich.
...


keine Ergebnisse

Kein Ergebnis