Sie sind hier

Cerfa

image_site_cerfa.png

Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa)

Das im Jahre 1954 durch einen bilateralen Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich gegründete Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) analysiert seit über 60 Jahren die deutsch-französischen Beziehungen. Die vom Cerfa organisierten Konferenzen und Seminare, die  Experten, politische Entscheidungsträger sowie Vertreter der Zivilgesellschaft beider Länder zusammenbringen, tragen zur deutsch-französischen Debatte bei und formulieren politische Handlungsempfehlungen.

Regelmäßig veröffentlicht das Cerfa Bücher, die die deutsch-französischen Beziehungen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Darüber hinaus gibt das Cerfa zwei Publikationsreihen (die „Notes du Cerfa“ und die „Visions franco-allemandes“) heraus, die sich vorrangig an französische Entscheidungsträger richten und die politischen, wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Entwicklungen in Deutschland darlegen sowie den Stand der deutsch-französischen Beziehungen verfolgen.

Das Cerfa unterhält enge Beziehungen zu einer Vielzahl von deutschen Stiftungen und think tanks, wie zum Beispiel der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES), der Konrad-Adenauer Stiftung (KAS), der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), der Stiftung Genshagen, dem Deutsch-Französischen Institut (DFI), der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), etc.

Nicht zuletzt trägt das Cerfa auch zur Entwicklung einer neuen deutsch-französischen Generation bei. Es organisiert seit 2007 gemeinsam mit der DGAP den „Deutsch-Französischen Zukunftsdialog“, der durch die Robert-Bosch-Stiftung unterstützt wird und den Austausch zwischen jungen deutschen und französischen Doktoranden sowie Berufstätigen fördert.

STELLENAUSSCHREIBUNG: Research Fellow, ab Dezember.
Bewerbungsfrist: 31. Oktober 2019. > Mehr Informationen hier <

 

Hans STARK

Generalsekretär Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa)

...
Katja BORCK

Projektmanagerin des Studienkomitees für deutsch-französische Beziehungen

01/06/2016
By: Hans STARK, Claire Demesmay, Christine PÜTZ, (Hrsg.)

Die Beschreibung des deutsch-französischen Verhältnisses kommt nicht ohne Bilder aus. Sie verweisen auf Kritik, aber auch auf Vorurteile und Klischees. Sie werden gepflegt, bekämpft, gegeneinander benutzt, und auch im eigenen Land für die politische Debatte instrumentalisiert. Der Einsatz...

24/05/2016
By: Julia WANNINGER

Deutschlands Politik gegenüber dem Westlichen Balkan zeichnet sich durch kontinuierliches Engagement aus, das in mehreren Phasen unterschiedliche Schwerpunkte setzte: Wiederaufbau, Stabilisierung, rechtsstaatliche und marktwirtschaftliche Konsolidierung sowie member state-building.

10/05/2016
By: Stefan AYKUT

Die Verabschiedung des Paris-Abkommens im Dezember 2015 stellt einen Erfolg für die französische Diplomatie dar. Es ist ihr gelungen, schwierige Verhandlungen zu einem erfolgreichen Ende zu führen. Die Europäische Union und Deutschland haben sie dabei unterstützt.

31/03/2016

Der thematische Schwerpunkt des letzten Seminars in Bradford, mit Unterstützung von zehn britischen Teilnehmern, war die Zukunft der EU angesichts eines möglichen „Brexit“, eines Austritts Großbritanniens aus der EU. Anhand der Foresight-Methode entwickelten die Teilnehmer eine Vision, wie die...

30/03/2016
By: Marcus ENGLER

Trends, Herausforderungen und politische Reaktionen. Seit Sommer 2015 ist die Bundesrepublik zum Ziel eines außergewöhnlich hohen Zuzugs von Schutzsuchenden vor allem aus Syrien, Irak und Afghanistan geworden. Dieser Zuzug wurde zum alles dominierenden politischen und gesellschaftlichen Thema....

14/12/2015
By: Claudia MAJOR, Christian MÖLLING

In Deutschland wird seit den Reden von Präsident Joachim Gauck, Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen auf der Münchener Sicherheitskonferenz Anfang 2014 über neue Verantwortung in der Außen- und Sicherheitspolitik diskutiert. Dieser neue...

25/11/2015
By: Deutsch-französische Reflexionsgruppe, Sie vereint 20 französische und deutsche Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Journalismus sowie verwandten Bereichen. 

Außenpolitik bestimmt in diesen Tagen die Agenda in Brüssel. Die Zeiten, in denen sich die Europäische Union (EU) und ihre Mitgliedstaaten von einem „Ring aus Freunden“ umgeben sahen und ihre politische Aufmerksamkeit hauptsächlich auf die Weiterentwicklung der Wirtschafts- und Währungsunion...

06/10/2015

In den letzten Jahren sind europaweit neue Parteien am rechten Rand des Parteienspektrums entstanden, die durch populistische Inhalte und die Positionierung als Anti-Establishment-Bewegungen Wählerpotential mobilisieren konnten. Deutschland schien in diesem Hinblick lange Zeit eine Ausnahme...

05/10/2015
Als die „Alternative für Deutschland“ (AfD) nur wenige Monate nach Parteigründung bei den Bundestagswahlen am 22. September 2013 4,7% der Zweitstimmen gewann und nur rund 130.000 Stimmen zum Einzug in den Deutschen Bundestag fehlten, nannte der Parteien- und Wahlforscher Oskar Niedermayer...
21
Jan
2016
Donnerstag 21 Januar 2016
von 18:00 bis 19:30 - Konferenzen des Ifri

Das Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) und das Maison Heinrich Heine laden Sie zu einer Debatte über die aktuelle Flüchtlingskrise und den Anstieg von Populismus ein. 

08
Okt
2015
Donnerstag 08 Oktober 2015 bis Sonntag 11 Oktober 2015
von Donnerstag 8 Oktober 2015 13:00 bis Sonntag 11 Oktober 2015 13:00

Europa braucht den deutsch-französischen Motor. Doch insbesondere in europäischen Krisenzeiten wird deutlich: Für den deutsch-französischen Acquis gibt es keine Bestandsgarantie – er muss gepflegt und ausgebaut werden. Umso mehr gilt dies, da sich in der deutsch...

17
Sep
2015
Donnerstag 17 September 2015 bis Freitag 18 September 2015
von Donnerstag 17 September 2015 14:00 bis Freitag 18 September 2015 12:00 - Seminare und Panels

Am 17. und 18. September 2015 findet im Französischen Institut für Internationale Beziehungen (Ifri) die zweite Arbeitssitzung der Deutsch-französischen Reflexionsgruppe zum Thema „Welche deutsch-französischen Initiativen können die GSVP wiederbeleben?“ statt. Über 20 deutsche und französische...

17
Apr
2015
Freitag 17 April 2015 bis Sonntag 19 April 2015
von Freitag 17 April 2015 13:00 bis Sonntag 19 April 2015 13:00

Europa braucht den deutsch-französischen Motor. Doch insbesondere in europäischen Krisenzeiten wird deutlich: Für den deutsch-französischen Acquis gibt es keine Bestandsgarantie – er muss gepflegt und ausgebaut werden. Umso mehr gilt dies, da sich in der deutsch...

11
Jun
2014
Mittwoch 11 Juni 2014 bis Donnerstag 12 Juni 2014
von Mittwoch 11 Juni 2014 13:45 bis Donnerstag 12 Juni 2014 12:30 - Seminare und Panels

Die Fachtagung wurde in Zusammenarbeit mit der Stiftung Genshagen, dem Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen (Cerfa) und der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit organisiert.